top of page

ASV mit Kantersieg zum Rückrundenauftakt – Knapper Hessenliga Sieg gegen Arheilgen



Wir bedanken uns für die neuen Mannschaftsanzüge bei unseren Sponsoren: Clue24, Etage4, Fliesenfachgeschäft Schmidt, JC Vermittlung und Gruber Sachverständiger.

Zum Auftakt der Rückrunde in der Oberliga Hessen traf die erste Mannschaft des ASV Schaafheim auf die Mannschaft aus Frankfurt Griesheim. Von Beginn an gestaltete sich der Kampf deutlich in Richtung des ASV und endete schlussendlich mit einem 32:3 Kantersieg. Die zweite Mannschaft empfing die SG Arheilgen und musste deutlich länger zittern. Erst im letzten Kampf fiel die Entscheidung zu Gunsten des ASV mit einem 16:15 Heimsieg.


ASV Schaafheim : SG Arheilgen 16:15

Im ersten Kampf des Abends machte Leonidas Tannert einen guten Kampf und versuchte selbst einige Aktionen, musste sich dann aber in der zweiten Runde auf Schultern geschlagen geben.

(0:4)

Im Schwergewicht hatte Adrian Seib gegen Stefan Wannemacher, den Ringertrainer der SGA, nach 6 Minuten knapp das Nachsehen und verlor den Kampf mit 3:4.

(0:5)

Jeremias Frank musste sich bereits in der ersten Runde auf Schultern geschlagen geben. (0:9)

Die ersten Punkte für den ASV holte dann Marvin Stöckel, der seinen Gegner direkt zum Start der zweiten Runde auspunktete und 16:1 TÜ gewann.

(4:9)

Auch Zoltan Levai konnte mit einigen Kopfklammern noch in der ersten Halbzeit einen 16:0 TÜ-Sieg einfahren und somit die maximale Punktzahl holen.

(8:9)

Maximilian Musel stellte sich im ungewohnten Gr.-röm. in den Dienst der Mannschaft konnte aber die TÜ-Niederlage leider nicht verhindern.

(8:13)

Bis 71 Kilo kam Marvin Rossi dann auf seinen ersten Einsatz im ASV Trikot. Kurz vor beginn der Saison kam Marvin als Gastringer von der RWG Mömbris-Königshofen zu den Bachgaubären und zeigte direkt einen souveränen Auftritt. Schon nach knapp über einer Minute schulterte Marvin seinen Gegner beim Stand von 11:0.

(12:13)

Eduard Panow musste früh einem Rückstand hinterherlaufen, den der Gast dann den restlichen Kampf verteidigte, wodurch Eduard sich am Ende mit 1:6 geschlagen geben musste.

(12:15)

Im letzten Kampf lastete der Druck damit auf Eddi Vajda. Kontrolliert startete Eddi in den Kampf und sammelte Punkt für Punkt. Am Ende konnte Eddi durch einige Durchdreher den TÜ-Sieg einfahren und somit die nötigen 4 Mannschaftspunkte holen.

Endergebnis 16:15

Die zweite Mannschaft des ASV setzte sich somit, in einem knappen Kampf gegen gut stehende Gäste aus Arheiligen durch und fährt den nächsten Sieg in der Hessenliga ein, was den zweiten Tabellenplatz sichert.





ASV Schaafheim : ASV Griesheim 32:3

David Bertram eröffnete den Rückrundenauftakt mit einem 15:0 TÜ-Sieg, nachdem er im Stand der aktivere Athlet war und im Boden mit einer Reihe von Durchdrehern punkten konnte.

(4:0)

Marcus Plodek konnte bis 130 Kilo seinen 15 Kilo schweren Gegner die ersten 2 Minuten dominieren und führte 6:0 bevor sein Gegner verletzungsbedingt aufgeben musste.

(8:0)

Auch Eliah Lucyga hatte es eilig und punktete seinen Kontrahenten, wie auch David, bereits in der ersten Runde mit 16:0 aus.

(12:0)

Und auch Torben Berndt machte es unseren zwei leichtesten nach und gewann noch vor der Pause mit 16:0. Im Stand aktiver, konnte Torben seinen Gegner im Boden bis zum TÜ-Sieg durchdrehen.

(16:0)

Im letzten Kampf vor der Pause bekamen die Zuschauer dann den abwechslungsreichsten Kampf des Abends geboten. Jannik Buchheimer musste sich nach den vollen 6 Minuten, in denen beide Sportler einige Aktionen hatten mit 9:17 geschlagen geben.

Pause: 16:3

Nach der Pause ging es dann wieder flott weiter. Lucas Diehl benötigte nur 2 Minuten, um seinen Kampf beim Stand von 13:0, nach einer schönen Kopfklammer, auf Schultern zu gewinnen.

(20:3)

Auch Lukas Buchheimer benötigte für seinen 16:0 Sieg 30 Sekunden länger. Nach mehren guten Angriffen beendete Lukas mit einer Beinschraube den Kampf.

(24:3)

Und auch Pawel Matuszynski beendete seinen ersten Oberliga Kampf für den ASV, bereits nach 2 Minuten mit einem 7:0 Schultersieg, nach einem Durchdreher.

(28:3)

Im vorletzten Kampf fuhr Martin Toth dann noch einen ungefährdeten 7:1 Punktsieg ein. Den ganzen Kampf über aktiver zeigte sich vor allem in der zweiten Runde die deutlich bessere Fitness.

(30:3)

Stefan Asan konnte also völlig ohne Druck in den letzten Kampf gehen und begann stark, was zu einer zwischenzeitlichen 14:3 Führung führte. In der letzten Minute musste Stefan noch zwei Wertungen abgeben, was in einem 14:9 Sieg endete.

Endergebnis: 32:3


Der Rückrundenauftakt ist für den ASV somit geglückt. Die zweite Mannschaft konnte den Sieg aus Erlensee letzte Woche bestätigen und die Oberliga Truppe konnte sich durch den Sieg auf den 3. Tabellenplatz schieben.



Am Freitag, den 10.11.2023 kommt es dann auswärts zum Kampf gegen den Tabellennachbarn aus Niedernberg, der nur einen Punkt weniger auf dem Konto hat als der ASV. Nach der knappen Niederlage im Hinkampf, wollen die Bachgaubären diesmal die Punkte mit nach Schaafheim nehmen.

Kampfbeginn ist um 20:30 Uhr in Niedernberg. Im Vorkampf treffen die beiden Jugendmannschaften um 19:00 Uhr aufeinander.

Die Hessenliga Mannschaft hat durch den Rückzug des KSV Seeheim eine Woche Pause.

Auch in Niedernberg freuen sich beide Teams wieder über zahlreiche und lautstarke Unterstützung.

61 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page